Waha, der (Ex)-Minister aus Frankreich wollte 15 Mio. in Schweiz bringen

Die 600.000, die Cahuzac bereits dort hatte, waren nur die Spitze des Eisbergs.

Wenn ihr Euch nach der Sendung bei Günter Jauch und den ganzen Phrasendreschereien wundert, warum die Politik so viel über Steueroasen redet und in der Praxis so wenig davon umsetzt, fragt ihr euch jetzt wahrscheinlich nicht mehr …

Nein, nicht alle Politiker sind korrupt und hinterziehen selber aktiv Steuern. Aber die Politiker kennen genügend Leute, die das tun, und die permanent erzählen, wie wichtig freier Kapitalverkehr, das Bankgeheimnis, etc. pp. seien. Deutschland wäre quasi am Ende, wenn es das nicht gäbe … Was natürlich Quark ist.

Frankreich: Ex-Minister wollte Millionen in die Schweiz schaffen – International – Politik – Handelsblatt

Die Steuersparmodelle von Amazon, Google, Apple, Microsoft, Starbucks, etc. pp. (die im Gegensatz zu vielen Schwarzgeld-Steueroasenmodellen völlig legal sind), sind auch seit Jahren bekannt und kosten den europäischen Staaten Milliardeneinnahmen, dagegen gemacht wird trotzdem nichts.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s