Monatsarchiv: Juni 2013

Bild

Griechenland: Prognose und Realität.

Wie ich schon mal hämisch anmerkte, ist die Prognose für die BIP Entwicklung in Griechenland seit 4 Jahren die gleiche: In zwei Jahren ist alles wieder gut.

Tja …

Via FGoria

Imtech: Immer das Gleiche … Der Überbringer der schlechten Nachricht fliegt raus …

Imtech, am bekanntesten wohl als Sponsor des Volksparkstadions in Hamburg, hatte einen dicken internen Korruptionsskandal.

Teile der – inzwischen ehemaligen – Führungsriege haben sich dabei ziemlich dreist die Taschen voll gemacht.

Speziell untersucht wurde der Umbau der 2 Türme der Deutschen Bank in Frankfurt. Der Auftrag ging an einen ehemaligen Kriminalbeamten. Der suchte, fand vieles, schrieb auf. OK, er fand zu viel, nämlich belastendes Material gegen den damaligen Detschland-Chef. Und Schwupps, flog er (Hausverbot).

Das war 2011. Warum bis 2013 so wenig Konsequenzen gezogen wurden, kann Imtech nicht so wirklich gut erklären. Denn die Warnung waren sonnenklar. Im Bericht, der dem Handelsblatt vorliegt, steht klipp und klar, dass der Deutschlandchef nicht die Lösung sein kann, sondern die Ursache ist.

Naja, da hätte man schon eher reagieren sollen …

Aufklärung verschleppt: Imtech vom eigenen Management ausgeraubt – Handel Dienstleister – Unternehmen – Handelsblatt

Link

UEFA greift durch: Fenerbahçe und Besiktas aus Europapokal ausgeschlossen – Fußball – FAZ

Da ich den zugrunde liegenden Skandal damals verbloggt habe ( siehe Türkischer Fußballverband lässt Vereine in Manipulationsskandal unbestraft – egghat’s not so micro blog und Wett/Schiebungsskandal Türkei: Weitere Verhaftungen – egghat’s not so micro blog), will ich die Entscheidung der UEFA auch kurz erwähnen. 

Die UEFA hat sich zu Strafen gegen die Vereine durchgerungen. Fenerbahce darf zwei Jahre nicht in UEFA-Wettbewerben spielen (plus 1 Jahre Bewährung), Besiktas ein Jahr nicht. Der türkische Verband hingegen hat bislang nur Einzelpersonen bestraft, die Vereine aber nicht.

Mal schauen, ob die UEFA die harte Linie durchzieht. Die Vereine können noch Einspruch einlegen.
 
Wenn ja, rücken der Vierte (Bursaspor) und Fünfte (Kayserispor) in der Tabelle auf und dürfen international spielen.
 
Update:
 
Update 2 (16.07.2013):
Bis jetzt steht die Strafe:

Update 2 (28.08.13):

Bei Fenerbahce ist das (wohl endgültige) Urteil raus: 2 Jahre kein internationaler Wettbewerb. Besiktas noch unklar, Urteil soll in den nächsten 2 Tagen kommen.
Schock für Fener: CAS bestätigt UEFA-Urteil – Int. Fußball – kicker online

Update 3 (30.08.13)

Auch Besiktas bleibt gesperrt. Damit darf der eigentlich sportlich geschlagene Verein Tromsö aus Norwegen in der Euro League.

Auch Besiktas scheitert beim CAS – Europa League – kicker online

Update 4:

Der durch den Rauswurf von Fenerbahce frei gewordene Platz wurde übrigens verlost und ging an
APOEL Nikosia

UEFA greift durch: Fenerbahçe und Besiktas aus Europapokal ausgeschlossen – Fußball – FAZ

Bild

(via Greatest. Research Note. Ever. | The Reformed Broker)

We have no new thoughts. Sell.

Wunderbar! Einfach mal die Fresse halten, wenn man eh nichts Neues zu sagen.

(Tja, den Luxus hat man als Blogger ja, aber als Profi *muss* man ja schreiben, auch wenn es eigentlich nichts zu sagen gibt.)

Link

Die Unruhen in China fangen erst an | Handelsblog

Wollte dazu schon länger etwas schreiben, aber dieser Überblick im Handelsblog ist sehr gut. 

Wer wissen will, warum sich die Anleger Sorgen um China machen und einige sogar schon eine Pleite wie damals bei Lehman Brothers erwarten.

Das einzige, was fehlt ist der Aspekt Immobilienblase, die ja Auslöser für den größten Teil der Kredite ist. Aber denkt Euch das, dann seid ihr nach diesem Artikel auf dem Laufenden.

Die Unruhen in China fangen erst an | Handelsblog

Groupon Manager: „Wir haben nicht das Image, das wir verdienen“

Doch! Habt ihr.

Denn wenn man eine provisionsgeile, kurz geschulte Kloppertruppe auf die Kunden loslässt, spricht sich das rum und man hat irgendwas das Image, das man verdient.

Und wenn man das erstmal hat, wird es verdammt schwierig, seriöse Produkte zu verkaufen. Die hat Groupon inzwischen zwar (Breadcrumb für Kreditkartenzahlungen z.B.), aber nun  ja, auch nicht als Einziger. Das schlechte Image hingegen hat nur einer …

Schnäppchenportal: Groupon verspricht Partnern mehr Hilfe – Handel – Unternehmen – Wirtschaftswoche

GR: Leistungsbilanzdefizit 04/13 +26%

Kleines Update zu Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: Griechenland: Leistungsbilanzminus in Q01-13 gegenüber Vorjahr halbiert

Der positive Trend des ersten Quartals hat sich im April leider nicht fortgesetzt. Im April stieg das Leistungsbilanzdefizit gegenüber dem Vorjahresmonat sogar. Das ist eine so scharfe Wende, das hier IMHO ein monatlicher Ausreißer wahrscheinlich ist. 

Für die gesamten erste 4 Monate des Jahres liegt der Rückgang nun bei 38,6%.

Was mich schon eher verunsichert: Der Tourismussektor, der eigentlich mal (wenn Griechenland die Wende schaffen wil) anziehen sollte, zeigt keine Anzeichen der Verbesserung. Im Gegenteil, die Einahmen sanken im April sogar um 13% auf 290 Millionen. Hier scheint sich der Trend, den ich meinem Artikel angedeutet habe, leider zu verfestigen. Die Preise sind so stark gesunken, dass die Umsätze trotz steigender Übernachtungszahlen zurückgehen. Aber mal abwarten, die wichtigen Sommermonate kommen noch.

ekathimerini.com | Greek current account gap widens 26 pct y/y in April

Alle Details direkt von der Quelle. Die habe ich aber nicht so ausführlich studiert wie in meinem langen Posting zum ersten Quartal:

Press Releases