EU: Autoverkäufe 06-13: -5,6% (Vj), HJ01-13: -6,6% (Vj)

1,134 Millionen verkaufter PKWs in der EU im Juni 2013. Niedrigster Wert seit 1996.

Alle großen Märkte im Minus bis auf Großbritannien (+13,4%): Spanien -0,7%, Deutschland -4,7%, Italien -5,5%, Frankreich -8,4%.

Das Minus im Juni führte zwar auf ein neues Langzeittief, allerdings waren die Monate zuvor noch schwächer (Hoffnungsschimmer?). Das ist aber wenig beruhigend, denn es zeigt, dass der schwache Juni kein Ausreißer war.

Das erste Halbjahr ergab 10% Plus in Großbritannien, in Spanien 4,9% Minus, in Deutschland 8,1% Minus, in Italien -10,3% und in Frankreich -11,2%. In der ganzen EU sanken die PKW-Verkäufe im ersten Halbjahr um 6,6%.

Wie drastisch der Rückgang ist, sieht man auch schön am langfristigen Vergleich. Im Juni 2005 bis 2007 wurden jeweils mehr als 1,5 Millionen PKWs in der EU verkauft, jetzt nur noch gut 1,1 Millionen. Das ist ein Einbruch von etwa einem Viertel. Kein Wunder, dass es einigen Massenherstellern wie Opel und Ford oder den Franzosen so schlecht geht.

ACEA – European Automobile Manufacturers’ Association

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s