D: BIP Q01-13: +0,1% (Vq), -0,3% (Vj)

Positives Wachstumsimpulse kamen ausschließlich aus dem privaten Konsum. Beim schwachen Wachstum muss man allerdings das sehr winterliche Wetter berücksichtigen, dass gerade im Bau das Wachstum drückte.

Auf den ersten Blick ist Deutschland damit ganz knapp an einer Rezession vorbeigeschrappt (1 Quartale mit BIP Minus nacheinander), allerdings muss man dafür großzügig über die Korrektur das Vorquartals hinwegsehen. Das BIP wird nämlich nun bei -0,7% gesehen, was 0,1 Prozentpunkte mehr sind als in der letzten Schätzung. Rechnet man diese Senkung des Ausgangsniveaus mit in die Änderung herein, hätte es kein Wachstum im 1. Quartal 2013 gegeben.

Aber für solche Spitzfindigkeiten ist es eigentlich zu früh, denn die Zahlen für das erste Quartal stellen nur eine Vorabschätzung da. Diese können (und werden) sich noch ändern …

Im Jahresvergleich liegt die deutsche Wirtschaft nun im Minus. Drei Quartale mit Mini-Wachstum steht ein Quartal (Q04-12) mit einem dicken Minus gegenüber. Insgesamt liegt das Jahresminus bei 0,25%. (Ob die Eurostat das so berechnet wie ich, weiss ich nicht. Dort gibt es die Zahlen noch nicht, obwohl sie im Veranstaltungskalender angekündigt sind. Schlafnasen …)

Pressemitteilungen – Bruttoinlandsprodukt im 1. Quartal 2013 leicht gestiegen – Statistisches Bundesamt (Destatis)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s