So’n toller Name und jetzt trotzdem ohne Job …

OK, dank der 20 Mio., die er sich vor kurzem eingesteckt hat, fällt er weich. So rein psychologisch wird die Geste, die 20 Millionen in Aktien, die man als Bonus bekommt, direkt am gleichen Tag noch zu verticken, nicht so gut angekommen sein. 

Namen, die man sich nicht ausdenken kann: Rich Ricci – egghat’s not so micro blog

Auch am Libor rumzudrehen sind Sachen, mit denen Barclays jetzt nichts mehr zu tun haben. Neben dem Investmentbankingchef Ricci muss auch der für die Vermögensverwaltung zuständige Kalaris gehen.

Damit hat Barclays jetzt aus personeller Sicht die alte Führungsriege entsorgt. Ob dieser Politikwechsel aber auch in den Köpfen der Verbliebenen ankommt, wage ich zu bezweifeln ….

Barclays-Chef putzt durch – Wallstreetjournal.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s