Armut unter Thatcher

Ja, Großbritannien war verkrustet und brauchte dringend Reformen. Aber nicht solche:

(Der GINI Koeffizient sieht ähnlich aus)

Wenn man ein Herz hat, kann man das auch flankieren. Und hinterlässt nicht ein Land, dessen einziger wirklich geldbringender Wirtschaftszweig eine Finanzbranche ist, die sich so verspekuliert hat, dass sie inzwischen zu großen Teilen wieder verstaatlicht wurde. Anders gesagt: Hätte der verhasste Staat nicht den Finanzsektor gerettet, stünde Großbritannien ohne einen einzigen relevanten Wirtschaftszweig dar.

Wenn das ein Erfolg sein soll …

How Britain changed under Margaret Thatcher. In 15 charts | Politics | guardian.co.uk

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s