Link

Standard & Poor’s: Die zynischen E-Mails der Ratingagentur | handelszeitung.ch

Im aktuellen Verfahren steckt nicht so wahnsinnig viel Neues drin. Das Zitat mit den “Kühen”, die sich Zertifikatekonstruktionen ausdenken könnten und die S&P trotzdem (gut) bewerten würde, ist zum Beispiel schon länger bekannt.

Spannend wird trotzdem die Einordnung vor Gericht. Hat die Ratingagentur Standard & Poors bewusst Papiere zu gut bewertet, obwohl sie schon wusste, dass die Blase am US-Immobilienmarkt vor dem Platzen stand?

Immerhin drohen bis zu 5 Milliarden Dollar Strafe … Und der Kläger ist das US-Justizministerium.

Standard & Poor’s: Die zynischen E-Mails der Ratingagentur | handelszeitung.ch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s