Schuldenschnitt für Japan?

Ein sehr feiner Blick von Dieter Wermuth auf die volkswirtschaftliche Lage in Japan.

Ein Land, das immer noch an den Folgen der riesigen Kreditblase leidet, die Anfang der 90er Jahre geplatzt ist. Danach folgten 2 Jahrzehnte mit Wachstumsprogrammen und einigen vorsichtigen Maßnahmen der Notenbank, was aber mehr oder weniger vollständig verpuffte. Richtig vertreiben liess sich die Deflation nicht. Erst die unbegrenzten Aufkaufprogramme, die die Bank of Japan diese Woche angekündigt hat, könnten daran was ändern (siehe dazu Japan druckt Geld. Vieeeel Geld. – egghat’s not so micro blog)

Japan stöhnt unter extrem hohen Staatsschulden. Die Schulden liegen bei mehr als 200% des BIPs, ein Wert, den nicht einmal Griechenland erreicht. Japan konnte sich das leisten, weil es jahrzehntelang Exportüberschüsse eingefahren hat. Dadurch strömte neues Geld nach Japan, das letztendlich angelegt werden konnte und zwar in japanischen Staatsanleihen. Die japanische Staatsverschuldung wurde im Endeffekt fast ausschließlich von Japanern finanziert (indirekt über den Export natürlich durch das Ausland).

Dieses Modell wackelt aber, denn der traditionell hohe Exportüberschuss hat sich inzwischen fast vollständig in Luft aufgelöst. Die Finanzierung des laufenden japanischen Staatsdefizits (das immer noch mindestens doppelt so hoch ist wie das in der Eurozone) muss in Zukunft also irgendwie anders sichergestellt werden.

Die Bank of Japan hat daher die Weichen auf Abwertung des Yens gestellt. Dadurch soll es mehr Export und weniger Import geben. Gleichzeitig steigen die Importpreise und sorgen für Inflation; in einem Land, das seit 2 Jahrzehnten gegen die Deflation kämpft, dürfte das durchaus erwünscht sein.

Dieter Wermuth wirft aber eine andere Lösung in den Raum: Ein Schuldenschnitt. Ob das realistisch ist?

Unabhängig davon ein guter Rückblick und Ausblick, der u.a. die schädliche Wirkung der Deflation gut erklärt:

Japan erklärt den Währungskrieg « Herdentrieb

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s