Bild

Industriestrompreise 2012 um 22% gefallen. Alle so: Skandal!

Den zweiten Satz liest dann schon niemand mehr. Nämlich dass die Industriestrompreise in Deutschland  immer noch auf dem zweithöchsten Niveau in Deutschland Europa liegen (siehe Grafik oben).

Studien im Auftrag einer Partei (hier die Grünen) muss man natürlich immer sehr genau anschauen. So auch diese Studie. Ich frage mich z.B., warum hier mit Halbjahren gearbeitet wird, wo doch der Strompreis im Jahresverlauf stark schwankt. In Frankreich sieht man das Zick-Zack-Muster extrem deutlich (liegt daran, dass in Frankreich viel mit Strom geheizt wird; daher Strombedarf und -preis im Winter höher). Wieso vergleicht man in den zusammenfassenden Zahlen das *zweite* Halbjahr 2007 mit dem *ersten* Halbjahr 2012? Brauchte die Studie den Knick nach unten ganz am Ende in Deutschland?!?

Wenn man 6 weitere Monate zur Studie hinzugenommen hätte, wäre der Abstand zu Frankreich wohl deutlich größer ausgefallen, weil der Preis in Frankreich (wie in allen Jahren zuvor) nach unten geknickt wäre. Und eine der Hauptaussagen der Studie würde nur deutlich eingeschränkter gelten: Die Situation der deutschen Industrie (was die Strompreis angeht) habe sich wegen der Energiewende nicht  verschlechtert, sondern sogar verbessert.

Klar: Das Gejammer der Industrielobby ist übertrieben (Lobbyisten halt), aber dass bei der Energiewende alles in bester Ordnung ist, wie es die Grünen uns gerne erzählen möchten, stimmt eben auch nicht.

Was aber auf jeden Fall stimmt: Die Kosten für die Energiewende werden in Deutschland bisher fast ausschließlich von den privaten Haushalten bezahlt. Was aber andererseits auch klar ist: Würde die Industrie in Deutschland 20 Cent/KWh für Strom bezahlen, wäre hierzu Lande kein Stahlwerk mehr …

http://www.foes.de/pdf/2013-01-Industriestrompreise-Wettbewerbsfaehigkeit.pdf

SPON fällt von den möglichen Kritikpunkten an der Studie natürlich kein einziger ein …

Strompreise: Studie ermittelt drastisch gesunkene Preise für Industrie – SPIEGEL ONLINE

Update (11:17):

Hupps, im zweiten Abschnitt sollte natürlich in Europa stehen, nicht Deutschland (ergibt sich zwar aus dem Zusammenhang, weil ansonsten sinnlos, trotzdem verbessert). Danke an @MTWirth und @iljuschin für den Hinweis!

Und dann korrigiere ich das falsche Deutschland … Naja, jetzt ist es richtig. Danke an wuschelig!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s