Apple Chef Cook verdient 2012 *nicht* 99% weniger.

Cook hat im letzten Jahr Aktienoptionen zugeteilt bekommen, die erst nach und nach fällig werden und dann in RSU (restricted stock units) umgewandelt werden, die zum Teil bis 2016, zum Teil bis 2021 gehalten werden müssen. (OK, das mag in den Details nicht richtig dargestellt sein, aber auf die technischen Details kommt es nicht an)

Diese Aktienoptionen muss man auf die jeweilige Laufzeit umrechnen, also auf 5 bzw. 10 Jahre. Cook hat also weder 2011 so wahnsinnig viel Geld (376 Mio. Dollar) verdient, noch hat er dieses Jahr mit 4,2 Millionen 99% weniger verdient.

Das hindert unsere deutsche Qualitätpresse aber nicht daran, diesen Schwachfug zigfach zu berichten …

Ganz vorne (wie nicht selten) Spiegel Online, der sich noch zu der völlig dämlichen Phrase “Chef sein lohnt sich nicht immer” hinreissen lässt. Klar, für 4,2 Mio. im Jahr würde logischerweise niemand mehr arbeiten. OK, außer Steinbrück 😉

Christoph Kappes – Google – Massenhafte Falschmeldung zum Gehalt von Tim Cook, Apple …

Update (23:38):

Übrigens würde ich wetten, dass im Jahr der Ausübung der Optionen die Medien noch mal texten, dass Cook in diesem Jahr erneut ein dreistelliges Millionengehalt kassiert. Man muss nur falsch genug zählen (oder einfach keine Ahnung haben) und schon gibt es einen Haufen toller Schlagzeilen als Belohnung 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s