UBS zahlt 1,16 Mrd. Euro Strafe wegen LIBOR Manipulation

Woppaah. Das ist ja mehr als Doppelte des Betrags, den die britische Barclays zahlen musste. 

Entweder war die UBS federführend, oder die UBS macht einfach mehr Umsatz im entsprechenden Bereich (und die UBS ist im Rentenhandel groß), oder die Summe bei der UBS ist größer, weil sie damit weltweit aus dem Schneider ist. Immerhin hat sich die japanische Tochter der UBS für schuldig erklärt.

Wirklich interessant, wie sich die Summe bei der UBS erhöht hat. 

UBS vor 450 Mio. $ Strafe für LIBOR Manipulation. – egghat’s not so micro blog

Vor wenigen Tagen wurden 1 Mrd. Dollar herumgerüchtet, jetzt sind es 1,4 Mrd. Dollar.

Libor-Skandal: UBS zahlt Milliardenstrafe – Finanzen & Börse – derStandard.at › Wirtschaft

Ich habe ein paar Sachen zur LIBOR-Manipulation geschrieben. Insbesondere dieser dürfte sich lohnen, weil er eine Unmenge an weiter führenden Links enthält.

Vor allem der Artikel zur “Unmanagebarkeit” der internationalen Bankenkonzerne sei noch einmal wärmstens empfohlen. Ich würde nicht komplett ausschließen wollen, dass trotz der verbreiteten Bereitschaft von Banken in der Dunkelgrauzone Geschäfte zu machen, die Zentrale in Zürich nichts von den Geschäften in Japan wusste. (Vielleicht hat es aber auch einfach niemanden interessiert).

Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: The great LIBOR Swindle – Part II

Update (09:52):

Ein paar Hintergründe bei der NZZ:

Schwere UBS-Verfehlungen im Libor-Skandal – NZZ.ch, 19.12.2012

Update 2 (10:03):

Die Verteilung ist übrigens wie folgt:

910 Mio. Euro (1,2 Mrd. $) gehen an die US-Aufsicht, knapp 200 Millionen Euro (160 Mio. Pfund) an die britische Aufsicht und 49 Mio. Euro (59 Mio. Schweizer Franken) an die Schweizer Aufsicht.

Interessant, dass in Japan (wo angeblich ein Hauptteil der Transaktionen stattgefunden hat, nicht bezahlt wird. Vielleicht ist das da nicht strafbar? (Wenn ja, würde ich verstehen, warum die UBS den Schwerpunkt der Taten dorthin “verschoben” hat …)

UBS to pay SFr1.4bn in Libor settlement – FT.com

Update 3 (10:47):

Weil ich ja immer gerne Informationen direkt von der Quelle verlinke, hier die Originalinformationen der UBS:

UBS – LIBOR – Global home

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s