Freiwilliger Griechenbondsrückkauf wohl erfolgreich.

Hauptgrund: Die griechischen Banken haben wohl wirklich alles, was noch in den Büchern steckte, angedient.

Bei den vier großen griechischen Banken sollen das zusammen 11,5 Milliarden gewesen sein, mit den kleineren Banken zusammen etwa 16 Milliarden. Das wären knapp 25% der gesamten infrage kommenden Bonds.

Gut, offiziell ist noch nichts, aber es schaut so als, als wäre der Deal durch.

ekathimerini.com | Greek lenders submit all their bonds for buyback

Zum Angebot siehe auch:

Das Griechenbond Rückkaufangebot – egghat’s not so micro blog

Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: Griechenland bekommt Schuldenschnitt Nr. 2 (sanft sehr sanft)

Update (10.12.12):

Wohl zu früh gefreut. Nachdem am Sonntagabend schon Gerüchte umgingen, dass die Ankaufphase verlängert werden könnte, bestätigte sich dieses Gerücht am Montagmorgen. Zwei weitere Tage können die Anleger dem griechischen Staat die Anleihen andienen.

Laut griechischen Quellen sollen “nur” Anleihen im Gesamtwert von 26 bis 27 Milliarden angedient sein worden. Angestrebt wurden 30 Milliarden. Offiziell sind die Zahlen aber nicht, am Samstag hieß es noch, die 30 Mrd. wären erreicht.

Mal schauen, wer jetzt noch nachlegt. Eigentlich sollten es sich alle gut überlegt haben und es gibt wenig Anlass, jetzt doch noch Ja zu sagen, wenn man bisher Nein gesagt hat. Außer für Kleinanleger, die weniger als 1000 Euro halten. Diese konnten nämlich bisher nicht mitmachen. Wenn ich es richtig überblicke, aber auch jetzt noch nicht …

Schuldenkrise: Griechenland verlängert Frist für Schuldenrückkauf – Griechenland – FAZ

Update 2 (11.12.12):

Sieht so aus, als wäre das Geschäft jetzt doch durch. In Griechenland wird gemeldet, dass bis zum Ende der Frist heute um 12:00 Uhr 31 bis 31,5 Milliarden angeboten wurde. Damit wären die griechischen Schulden knapp 20 Mrd. niedriger als vorher.

Habe leider noch keine bessere Quelle als diese per Google Translate übersetzte Seite …

Etwa 31 bis 31500000000 Euro in griechischen Regierung erhöht den Rückkauf – wird seine Schulden um 21 Milliarden oder 11% des BIP zu senken – die deutschen Teilnehmer am Rande Bad Bank mit 300-400 Mio. und Griechisch mit € 4000000000

Update 3:

Bessere Quelle, weil englischsprachig:

ekathimerini.com | Greek bond buyback met target by deadline, reports say

Update 4:

Jetzt ist es offiziell:

Griechenland schließt Rückkauf erfolgreich ab – Wallstreetjournal.de

31,5 Mrd. wurden angekauft. Damit wurde die Mindestgrenze genommen, aber das erhoffte Volumen nicht ganz. Auch die Verteilung war nicht ganz wie erwünscht, es wurden wohl vor allem die Bonds mit den höheren Kursen angedient. Daher sinken die Schulden 2020 nicht auf 124% des BIPs, sondern “nur” auf 126,6%. Das ist angesichts des Grades an Realismus in den Prognosen (die gegen Null geht) eine Verfehlung, die nicht der Rede wert ist …

Update 5 (12.12.12):

Jetzt ist es richtig offiziell:

http://www.pdma.gr/attachments/article/261/Press Release – December – 2012.pdf

31,9 Mrd. sind’s geworden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s