Link

Bombshell: Deutsche Bank Hid $12 Billion In Losses To Avoid A Government Bail-Out

Zu spät, um noch was Substanzielles dazu schreiben zu können … Aber es ist keine Zerohedge Geschichte, sondern eine aus der FT. Danach soll die Deutsche Bank am Höhepunkt der Finanzkrise Verluste in einer Gesamthöhe von 12 Milliarden Dollar versteckt haben. Hätte sie diese offen gelegt, wäre sie Pleite gewesen. Das behaupten drei ehemalige Mitarbeiter der Deutschen Bank. Die Deutsche Bank sagt natürlich, dass das nicht stimme, die Abschlüsse seien alle testiert, etc. pp. Naja, warten wir mal ab … Bombshell: Deutsche Bank Hid $12 Billion In Losses To Avoid A Government Bail-Out

Update (06.12.12):

Schwierig zu beurteilen das Ganze. Denn die Buchhaltungsvorschriften sind in den entsprechenden Bereichen extrem kompliziert und kaum objektiv einschätzbar. Die Lage wird noch weiter verkompliziert, weil die Buchhaltungsrichtlinie im ersten Teil der Krise mehrfach *absichtlich* und *offiziell* aufgeweicht wurden. Aus genau dem gleichen Grund wie oben: Man wollte vermeiden, dass die Banken alle Assets auf die damals extrem gedrückten Kursniveaus abschreiben mussten, denn dann wären die *alle* pleite gewesen …

Ex-Mitarbeiter schwärzen Deutsche Bank bei der SEC an – Wallstreetjournal.de

Update (07.12.12):

Dass die BAFin von der strittigen Bilanzierung gewusst haben soll, verwundert mich natürlich nicht im geringsten …

Bafin soll von Verlusten der Deutschen Bank gewusst haben – Wirtschaft – Süddeutsche.de

Bombshell: Deutsche Bank Hid $12 Billion In Losses To Avoid A Government Bail-Out

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s