Fotokamera inkl. Android ist ja cool, aber …

Die von Samsung ist prinzipiell noch cooler als die von Nikon, die ich hier mal vorgestellt habe (Nikon stellt Kompaktknipse mit Android vor – egghat’s not so micro blog). Die von Samsung kommt nämlich mit einem topaktuellen Android 4.1 (und nicht 2,x wie die Nikon).

Nur will Samsung für die Galaxy Cam, wie das Teil jetzt offiziell heisst, anscheinend 700 Euro haben.

Huh, verdammt viel. Da reissen es IMHO ein paar Apps für die Kamera nicht raus. Ich würde den Aufpreis gegenüber mal grob auf 300 bis 400 Euro taxieren. Dafür bekommt man woanders einen ähnlichen Sensor, Zoom, GPS und WiFi. Was fehlt ist natürlich die direkte Konnektivität über WLAN und 3G bzw. 4G.

Mir aber würde es reichen, die Bilder von der Kamera aufs Smartphone schieben zu können und von dort den Upload zu machen. Vor allem, weil die eingebauten Sensoren in den aktuellen Top-Smartphones in den meisten Gelegenheiten auch schon Fotos machen, die hinreichend gut für einen Webupload sind.

Ganz ehrlich wundert es mich, dass Samsung diese Idee zu einem so hohen Preis zuerst in einer doch recht durchschnittlichen Kamera verbaut. IMHO hätte das in einer der NX Modelle am oberen Ende mehr Sinn ergeben …

Samsung Galaxy Cam kommt im Oktober fuer 700 Euro | Mobile Geeks

Update (28.09.12):

Jetzt doch nur 500 Euro.

Samsung Galaxy Camera: Preis und Termin für UK bekanntgegeben

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s