Autokennzeichen Liberalisierung – Oder wie Lobbyismus in Deutschland funktioniert

*DAS* Sommerlochthema wahrscheinlich in diesem Jahr. Wenn es nur nicht so total unwichtig wäre wie ein entlaufener Kamai … 

OK, es ist wirklich total unwichtig, ob es Kennzeichen wie CAS (Castrop Rauxel, tendenziell einer der coolsten Ortsnamen in Deutschland) wieder gibt oder nicht. Total unwichtig.

Spannend daran ist aber etwas anderes … Die Geschichte hat wohl die WAZ ausgegraben und sie zeigt schön, wie Wissenschaft, Lobbyismus und Politik in Deutschland zusammenspielen.

Die Akteure:

  • Manfred von der Heyden, Besitzer einer Autoschilderladenkette.
  • Ralf Bochert, Professor in Heilbronn, VWL Professor, Destinationsmanagement (also Tourismus).
  • Ein Minister in einer zweit- bis drittangigem Ministerium, in dem es wenig zu gestalten gibt, viele Projekte durchgezogen werden müssen, die die Vorgänger eingestielt haben, und das generell nur den Mangel verwalten muss

Jetzt lernt von der Heyden (Schilder) den Bochert (Uni) kennen. Und bringt ihm den Gedanken nahe, dass seine Kunden häufig die alten Kennzeichen vermissen würden. In Kombination mit Heimatgefühl und solchen Fragen wie “Ist in eigenes Kennzeichen auch ein Werbeträger” bietet sich das quasi zur Forschung an.

Bochert beginnt eine Umfrage unter mehr als 40.000 Bürgern und stellt fest, dass die Bürger ihre alten Kennzeichen vermissen.

Das Problem: Wenn ich in DINslaken (jetzt WESel) oder WITten (jetzt ENneppe-Ruhr-Kreis) oder CAStrop-Rauxel oder GLAdbeck (Jetzt REcklinghausen) (man verzeihe die lokale Gewichtung, ich komm da wech …) diese Umfrage mache, kommt natürlich diese Ergebnis heraus. Mache ich die in WESel oder REcklinghausen wird es – oh Wunder – ein völlig anderes Ergebnis geben (80 Mio. Deutschen geht das Thema sowas von irgendwo vorbei …). Anders gesagt: Eine solche Umfrage durchzuführen und ein vernünftiges, sprich repräsentatives Ergebnis zu bekommen, ist gar nicht so einfach. Die repräsentative Studie wird mindestens teuer …

Naja, flugs schon mal die “Heilbronner Initiative” gründen …

Diese (schlechte) Studie ist aber bisher exakt die einzige, die es zum Thema gibt. Und auf dieser Basis (die ja eigentlich keine ist) erlaubt der Ramsauer jetzt wieder einen Haufen alter/neuer Kennzeichen. OK, das wird kaum jemandem wehtun. Es wird diskutiert (in den Städten), einige werden sich für ein neues (ergo das alte) Kennzeichen entscheiden und dann gibt es neue Kennzeichen. Diese muss ja niemand kaufen, wer will, darf es aber. Die Schilderstempler freuen sich über den Mehrumsatz (eine halbe Millionen Kennzeichenwechsel machen 15 Mio. zusätzlichen Umsatz). (Die Dinger kosten laut WAZ übrigens 1 Euro und werden für 30 vertickert …)

Wenn es jetzt nicht um ein dermaßen unwichtiges Thema gehen würde, könnte man sich aufregen.

Ich befürchte aber, dass die wichtigen Entscheidungen ebenfalls auf ähnlich dünner Datenbasis beschlossen werden. Eine einzige schlechte Studie (die der Professor übrigens nie als repräsentativ gekennzeichnet hat, aber diesem Eindruck auch nie widersprochen hat) …

Tja, so funktioniert das. Der Lobbyist kennt den Professor. Der macht die Studie und ein Politiker auf der Suche nach populistischen Themen nimmt den Ball dann endgültig auf.

Wie die Autoschilder-Branche die Politik beeinflusste – Aktuelle Nachrichten aus Politik, Sport und der Region

Der Professor feiert sich übrigens immer noch für diese supertolle, wahnsinnig wichtige Studie …

http://initiative-pro-gd.de/app/download/5788933914/tatt0_1—-tmai12ad03660fa361ad;jsessionid=C8BC48DDE96F82C1B3CB409DBF05C8C5-n1.pdf

Update (21:50):

Ich sehe gerade, dass die ZEIT die Geschichte auch hatte. Aber wohl 2 Tage später.

Autokennzeichen: Der gewonnene Schilderkampf des Professors | Politik | ZEIT ONLINE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s