Bild

Was die Forderung nach einem schwachen Euro bedeutet, merkt ihr gerade an der Tankstelle. Rekordpreise, obwohl das Barrel Öl in Dollar schon mal deutlich teurer war.

Klar, der vergleichsweise schwache Euro ist nur einer der Gründe, der den Benzinpreis so hoch treibt, aber es ist eben auch einer, der nicht ganz so unwichtig ist.

Die Eurozone (und Europa als Ganzes) ist in ihrer Handelsbilanz relativ neutral. Eine Abwertung des Euro gibt zwar auf der einen Seite immer zunehmende Exporte, dummerweise aber auch teurer werdende Importe. Dem an Rohstoffen armen Europa nützt eine Abwertung nicht unbedingt etwas, zumindest nicht so direkt, dass es das große Wundermittel wäre.

Ihr könnt das auch mal in der griechischen Handelsbilanz nachschlagen. Auch wenn oft so getan wird, als habe sich dort nichts verbessert, täuscht dieser Eindruck. Die Werte an sich haben sich schon leicht gebessert, aber wenn man die Handels- und Leistungsbilanz OHNE Ölimporte betrachtet, ist die Verbesserung sogar ziemlich beeindruckend. Nur die steigenden Rohstoffpreise haben bisher diese Besserungstendenz ziemlich versteckt …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s