D: ifo 06/12: 105,3 (-1,6 Vm, -9,2 Vj)

Das Geschäftsklima in Deutschland trübt sich weiter ein. Zwar war das Minus nicht so dramatisch wie im Mai (-2,9 Punkte), allerdings ist der Rückgang von 1,6 Punkten auch nicht gerade klein.

In den Details lässt sich sehen, warum der Index vergleichsweise stabil blieb. Die Einschätzung der aktuellen Lage erholte sich nach dem Einbruch im Vormonat (-4,3 Punkte) sogar weder leicht (+0,7 auf 113,9). Die Einschätzungen der Zukunft wurden hingegen weiter reduziert. Nach dem Minus von 2,5 Punkten liegen die Erwartungen mit 97,3 nun unter der 100er-Marke, die Wachstum von Schrumpfung trennen soll.

Dass in den Erwartungen aber häufig viel Psychologie steckt, zeigt ein Rückblick auf den letzten Herbst. Auch damals notierte der Erwartungsindex 4 Monate lang unter der 100er-Marke, ohne dass die deutsche Konjunktur anschließend abgesoffen wäre. Im Gegenteil: Im ersten Quartal 2012 gab es ein BIP-Plus von 0,5%. Damit war meine Rezessionswette II im Prinzip schon gegessen …

Trotzdem: Nach dem schwachen PMI gestern der zweite Frühindikator, der das Übergreifen der Rezession in Europa auch auf das (bisher verschonte) Kernland Deutschland andeutet …

ifo Geschäftsklima Deutschland – Juni 2012 (PDF)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s