Die Schleckers fordern Geld von … … Schlecker.

Hört sich natürlich total bescheuert an, aber nun ja, sie haben der Firma Schlecker Geld geliehen und stehen damit wahrscheinlich auf der gleichen Stufe wie die anderen Gläubigern. Mit Ausnahme des Finanzamts, das normalerweise den Erstzugriff hat (wenn sich das nicht geändert hat).

Lars Schlecker hat Forderungen von knapp 49 Millionen, seine Logistikfirma LDG über 76 Millionen und seine Schwester Meike von 48 Millionen Euro eingereicht.

Insgesamt fordern die Gläubiger 665 Millionen. Wie viel sie bekommen, ist völlig unklar. So richtig viel wird es wohl kaum sein, denn ohne Käufer für die Läden und die Marke bleibt nur der Warenbestand, der jetzt mit 30 bis 50% Rabatt verscherbelt wird.

Pleitekette: Schlecker-Kinder fordern viel Geld vom Unternehmen | FTD.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s