Video

Felix Zulauf im Interview: EZB  hat negatives Eigenkapital, wenn man die Assets zu Markt bewertet.

Ansonsten wie so oft sehens/hörenswert.

Europa ist nicht reif für eine politische Union. Ohne politische Union sind die Probleme der Eurozone aber nicht lösbar.
Sparen in der jetzigen Krise ist Selbstmord.
Er sieht einen Währungskrieg, in dem alle versuchen ihre Währung über extrem niedrige Zinsen (Negativer Realzins in Deutschland jetzt auch bei… – egghat’s not so micro blog) abzuwerten. Da das alle versuchen, wird die einzige Währung, die nicht manipulierbar ist, weiter an Wert gewinnen (er meint natürlich Gold).
Großbritannien ist natürlich nicht AAA.

Ansonsten mag ich Zulauf allein schon, weil er als einer der wenigen bei seiner skeptischen Einschätzung der Konjunktur geblieben ist. Wenn eine Kreditblase von der Größe der US-Hypothekenblase (und der in Irland, Spanien, etc) platzt, sind die Aufräumarbeiten nicht in zwei Jahren erledigt. Das ist übrigens auch die Einschätzung von Robert Shiller (Im Gespräch: Robert Shiller: „Die nächsten fünf Jahre werden enttäuschend“ – Wirtschaftswissen – FAZ), Shiller kann von mir aus gerne morgen den Wirtschaft”nobel”preis bekommen) und auch das Ergebnis der Untersuchungen der historischen Finanzkrisen von Rogoff: Wenn die Staatsverschuldung zu hoch wird (90%/BIP), dämpft das das Wachstum in der Zukunft. Und dazu kommt dieses Mal noch, dass die Verbraucherverschuldung ebenfalls sehr hoch ist. Der wachstumsdämpfende Effekt der zu hohen Verschuldung dürfte also noch stärker sein als in den Krisen zuvor. Wir stehen ab 2008 (Lehman) mindestens vor 5, wenn nicht sogar eher vor 10 Jahren mit deutlich unterdurchschnittlichem Wirtschaftswachstum. (Deshalb auch keine Rezessionswette mehr, die Konjunktur wird in den nächsten Jahren noch einige Male wegkippen, wie 2002-2005 in Deutschland).

gefunden über Felix Zulauf: expect more market turmoil than in 2008 | Credit Writedowns

Update (11:07):

Zulauf ist auch auch heute mit einem Interview in der Sueddeutschen.

Vermögensverwalter Felix Zulauf im Interview – “Der Euro hat die Sprengkraft der Versailler Verträge” – Wirtschaft – sueddeutsche.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s