S und P auch 2010 im Konjunktursumpf

Die Notenbanken Spaniens und Portugals haben heute ihre Konjunkturschätzungen für das Jahr 2010 nach unten korrigiert. 

Im Fall von Spanien ging es von -0,3 auf -0,4% nach unten, im Fall von Portugal war die Anpassung deutlicher: Statt +0,7% werden jetzt nur noch +0,4% erwartet.

Auslöser: Die Sparprogramme der Regierungen und die Verunsicherung der Verbraucher.

Schwache Wirtschaft: Spanien und Portugal bleiben im Konjunkturtal – Politik – Konjunktur – Konjunktur-Nachrichten – Handelsblatt.com

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s